Kleines Hausapotheken-ABC

Klassische Homöopathie ist eine über 200 Jahre alte Heilmethode. Sie wird oft irrtümlicherweise gleichgesetzt mit Naturheilkunde, Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Bachblütentherapie oder ähnliches. Homöopathie ist jedoch eine eigenständige Heilmethode mit eigenen Gesetzen und hat mit den anderen Heilverfahren nichts zu tun.

 

Klassische Homöopathie eignet sich sowohl bei akuten wie auch chronischen Erkrankungen. Chronische und immer wiederkehrende Beschwerden (z.B. Rheuma, Heuschnupfen, Migräne, wiederkehrende Blasenentzündungen etc.) gehören in die Hände eines erfahrenen Homöopathen. Um kleinere, akute Beschwerden mit Hilfe der Hausapotheke selber zu behandeln ist es unerlässlich mit den Gesetzmässigkeiten der Homöopathie vertraut zu sein. Wenn Sie die Grundsätze der klassischen Homöopathie kennen und entsprechend das richtige Heilmittel auswählen und anwenden, werden Sie erfolgreich einfachere gesundheitliche Störungen selbst behandeln können. Im Zweifelsfall ziehen Sie bitte immer eine Fachperson hinzu.

 

Wenn Beschwerden regelmässig auftreten und das homöopathische Arzneimittel somit nur für den Moment wirkt, sollten Sie ebenfalls eine Fachperson beiziehen, damit nach einer gründlichen Fallaufnahme ein tiefer wirkendes Medikament ausgewählt werden kann.

 

Wenn Sie sich in homöopathischer Behandlung befinden, verwenden Sie die Hausapotheke nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Homöopathen, um den Heilungsverlauf der Therapie nicht zu stören.

 

Ich biete Kurse zur homöopathischen Hausapotheke an - die aktuellen Daten finden Sie hier.

 

Für nähere Informationen empfehle ich Ihnen die Bücher "Klassische Homöopathie verstehen" und "Homöopathische Selbstbehandlung in Akutfällen", welches Sie direkt beim Verlag www.groma-verlag.ch (auch als eBook erhältlich) oder bei mir in der Praxis beziehen können.