Das passende Globuli auswählen...

Um das passende Mittel auszuwählen braucht es genaue Beobachtungen:

  • Welche Beschwerden sind vorhanden?
    (z.B. Durchfall, Fieber, Halsschmerzen, Schwindel etc.)
  • Wie sieht der Patient oder die betroffene Körperstelle aus?
    (z.B. gerötetes/bleiches Gesicht, Rötung, Schwellung, Hautausschlag etc.)
  • Ist der Auslöser der Beschwerden bekannt?
    (z.B. Verletzung, Hitze, Kälte, Durchnässung, emotionaler Auslöser wie Stress, Wut, Trauer etc.)
  • Wie verhält sich der Patient?
    (z.B. apathisch, ängstlich, aufgeregt, ärgerlich, will alleine sein, braucht Gesellschaft etc.)
  • Was empfindet der Patient?
    (z.B. innere Hitze, Frieren, Schwitzen, Schüttelfrost etc.)
  • Wie sind die Schmerzen?
    (z.B. stechend, brennend, pulsierend, ziehend, etc.)
  • Was bessert das Befinden/die Schmerzen und was verschlechtert?
    (z.B. Wärme, Kälte, Bewegung, Ruhe, Tag, Nacht, bestimmte Zeiten, trinken, essen etc.)

Wenn Sie alle verfügbaren Informationen zusammengetragen haben, können Sie mithilfe der Indikationen-Liste und Arzneimittelbeschreibungen ein passendes Arzneimittel auswählen.